proTechnicale verabschiedet vierten Jahrgang

proTechnicale verabschiedet vierten Jahrgang

14 junge Frauen haben auch in diesem Jahr wieder erfolgreich das technisch-naturwissenschaftliche Orientierungs- und Qualifizierungsjahr Pro Technicale absolviert. Nach elf Monaten mit Phasen an verschiedenen Hochschulen, Seminaren in Mathematik, Physik und Technischem Englisch, persönlichkeitsbildenden Workshops und Philosophie sowie Praktika in In- und Ausland sind die „Raketenmädchen“ nun startklar für ein Studium der Ingenieurwissenschaften.

Für Pro Technicale war der vierte Jahrgang ein besonderer: Aufgrund von G8 waren erstmals auch Abiturientinnen im Alter von 16 und 17 Jahren vertreten. „Bis dato waren unsere Teilnehmerinnen immer volljährig“, so Geschäftsführer Dr. Jörg Merlein. „Dennoch sind wir beeindruckt, wie positiv sich alle entwickelt haben. Die meisten von ihnen werden ein ingenieurwissenschaftliches Studium ohne große Schwierigkeiten bewältigen.“

Am 27. Juni fand die Abschlussfeier in Hamburg-Neuenfelde in der Nähe des Wohn-Campus statt. Neben den Eltern der Teilnehmerinnen sowie Partnern aus Wirtschaft und Bildung zählte auch Gründer und Unterstützer Manfred Kennel zu den Gästen. Zunächst gab es einen Rückblick über das Jahr unter Erwähnung wichtiger Ereignisse wie Spenden und Sponsorings durch Unternehmenspartner, Model United Nations (MUN) oder die Exkursionen nach Stuttgart und Freiburg. Dann wurde die beste Projektarbeit „Entwicklung einer Nachrüstung zur Beheizung eines Anemometers“ vorgetragen und ausgezeichnet. Anschließend ging es an die Übergabe der Zeugnisse. Ein besonderes Highlight war die Aufführung eines Musicals, das die Teilnehmerinnen in Eigenregie entwarfen, organisierten und auf die Bühne brachten. Am reichhaltigen Buffet und mit Sekt fand der Abend schließlich einen entspannten Ausklang.