News & Presse

NEWS & PRESSE

Im Pressebereich finden Sie Informationen zu aktuellen Themen von proTechnicale.

Sie benötigen Pressetexte und -fotos, ein Interview mit aktuellen Teilnehmerinnen und/ oder Alumnae oder unserem Geschäftsführer? Dann melden Sie sich bei uns!

 

KONTAKT

Friederike Fechner    friederike.fechner(@)sophiat.de

Wiebke Pomplun       wiebke.pomplun(@)sophiat.de

Telefon +49 (0)40 797 55  919

Mobil +49 (0)176 747 25 673

Neuigkeiten

Corona als Chance verstehen

+++ Reaktion auf Corona-Situation +++ proTechnicale goes digital +++ Webinare statt Workshops +++ spontaner und engagierter Einsatz von Alumnae +++ dringend benötigt: Hilfe bei Praktika-Suche für Sommer +++

Hamburg, April 2020. Keine Frage: Corona stellt auch das Leben und Arbeiten von proTechnicale auf den Kopf. Die Projektleitung des technischen Studienorientierungsjahres arbeitet momentan frei nach dem Motto des amerikanischen Lehrers Joseph Goldstein: „Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber du kannst lernen, auf ihnen zu reiten.“

Splitscreen statt Werkstatt

Anstatt in der Werkstatt des ZAL TechCenter ein Modell-Flugzeug zu bauen, steht für unsere elf Teilnehmerinnen seit Mitte März erstmal ein anderes Thema auf der Agenda: die Recherche für und das Schreiben von ihrer wissenschaftlichen Projektarbeit. Auch bei proTechnicale ruht gemäß der Bestimmung der Hamburger Schulbehörde der persönliche Unterricht. Die Projektleitung arbeitet daher intensiv, um den Präsenz- auf Webunterricht umzustellen. Den Auftakt für den neuen, online-dominierten Lehrplan bildete am 30. März das erste „Digital proTechnicale Breakfast“ – ab sofort eine wöchentliche Pflichtveranstaltung. „Es ist uns extrem wichtig, trotz der Entfernung engen Kontakt mit unseren Teilnehmerinnen zu halten, für ihre Wünsche und Sorgen da zu sein“, betont Friederike Fechner, Projektleiterin von proTechnciale. Es folgen Webinare in Programmieren oder technischem Englisch, digitale Rolemodel-Kaminabende sowie Online-Sprechstunden mit Dozent*innen, proTechnicale-Alumnae und Partner*innen.

Dringend gewünscht: Tipps für Praktika

Was jetzt gefragt ist, sind kreative Ideen und hohe Flexibilität von allen Beteiligten. „Unsere Teilnehmerinnen haben sich sehr auf die im April anstehenden Praktika im Inland und ab Juni im Ausland gefreut“, berichtet Friederike Fechner. Viele davon werden aufgrund der COVID-19 Einschränkungen nicht stattfinden. „Insbesondere für die sechswöchige Praktikumsphase im Juni und Juli sind wir händeringend auf der Suche nach Alternativen.“ Unmittelbare praktische Erfahrungen zu sammeln, ist ein Schwerpunkt im Konzept von proTechnicale. Da Reisen ins Ausland bis zum 31. Juli 2020 aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden können, sollen die Teilnehmerinnen ein weiteres Inlandspraktikum absolvieren. Denkbar ist auch die (Mit-)Arbeit an einem Forschungsprojekt oder einer Studie.

Die Projektleitung freut sich über Tipps für Praktika und/ oder Ideen für die (Mit-)Arbeit unserer Teilnehmerinnen an Projekten im Zeitraum 22.6.-31.7.2020 unter info@sophiat.de oder 040/ 797 55 919.

 

Webinar statt Workshop

proTechnicale bei MINTchallenge erfolgreich

+++ Thema der Challenge: „empowerMINT – Talent kennt kein Geschlecht“ +++ Stifterverband zeichnet proTechnicale als Best Practice-Beispiel aus +++ Projekt wird im Orientierungstool „MINTkompass“ aufgenommen +++ insgesamt 46 Bewerbungen aus ganz Deutschland +++

Hamburg, 10. März 2020. Die vom Stifterverband ausgelobte MINTchallenge stand unter dem Motto „empowerMINT – Talent kennt kein Geschlecht“. Gesucht wurden Lösungen, um mehr Frauen für ein MINT-Studium zu begeistern. Dieses Ziel verfolgt proTechnicale seit jeher. Das technische Orientierungsjahr für Studium und Beruf bietet MINT-begeisterten Abiturientinnen seit 2011 die Chance, sich umfassend zu orientieren und zu qualifizieren. Am 2. März 2020 gab die Jury die Gewinnerprojekte bekannt. „Wir freuen uns sehr, dass der Stifterverband proTechnicale als eines von 10 Best Practice-Projekten im Bereich der MINT-Bildung ausgezeichnet hat und uns als Inspiration zur Stärkung von Frauen in MINT-Studiengängen sieht“, betont Friederike Fechner, Projektleiterin von proTechnicale. Von den bislang mehr als 100 proTechnicale-Absolventinnen haben 90 Prozent ein MINT-Studium aufgenommen. Zu ihren bevorzugten Studiengängen zählen Luft- und Raumfahrttechnik, Erneuerbare Energien, Maschinenbau, Umweltingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen und Physik. Neben der fachlichen Qualifikation stehen zwei weitere Module bei proTechnicale im Fokus: das Sammeln von praktischer Erfahrung und die Stärkung von Selbstbewusstsein und Soft Skills. „Soziale Fähigkeiten, Verantwortungsgefühl, Kreativität und der Mut, auch mal quer zu denken, sind im Studium und im Job sehr wichtig“, betont Friederike Fechner.

proTechnicale wird gefördert von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Stadt Hamburg. Zudem unterstützt ein Netzwerk namhafter Unternehmen das Projekt, unter anderen Airbus, Altran, Safran, Synergeticon und vor allem die mittelständische Unternehmensgruppe f.u.n.k.e.

Bewerbungen für den 10. proTechnicale-Jahrgang, der am 1. Oktober 2020 startet, können eingereicht werden unter https://www.protechnicale.de/bewerbung/

Weitere Informationen unter www.protechnicale.de

Best Practices/ MINTkompass unter https://club-mint.org/best-practices/


Neuer proTechnicale-Jahrgang hebt ab – Kick-off im ZAL TechCenter auf Finkenwerder

Am 1. Oktober 2019 starten neun junge Frauen aus ganz Deutschland mit proTechnicale in ein technisches Orientierungs- und Qualifizierungsjahr. Spätestens im Dezember erhalten sie Verstärkung – bis dahin kommen zwei weitere Teilnehmerinnen aus Südamerika dazu. Am vergangenen Freitag begrüßten die Projektleiterinnen, Friederike Fechner und Wiebke Pomplun, die jungen Frauen zum Kick-off im ZAL TechCenter, der Homebase des Projektes. In dem Gebäude, das zu den innovativsten Forschungszentren weltweit zählt, finden viele Workshops und Seminare statt.

Bereits zum neunten Mal organisiert die gemeinnützige SOPHIA.T GmbH das monoedukative Programm in Hamburg. Es richtet sich an Abiturientinnen, die sich für das Themenfeld MINT (Mathematik Informatik Naturwissenschaft Technik) begeistern. Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation fördert und unterstützt proTechnicale, ebenso wie die f.u.n.k.e. Mittelstandsgruppe. Außerdem gibt es ein hochkarätiges Netzwerk bestehend aus Partnern wie zum Beispiel Airbus, Altran, Safran und Synergeticon. Während der nächsten elf Monate erwartet die Teilnehmerinnen ein spannender Mix aus unterschiedlichen Bereichen: Neben Theorie auf Hochschulniveau und Praktika im In- und Ausland steht die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit im Fokus. Mit diesem Schwerpunkt hebt sich proTechnicale von anderen Bildungs- und Orientierungsangeboten ab. …

2019-09-30_PM_proT_Kick-off


Absolventinnen feiern erfolgreichen Abschluss beim MINT-Qualifizierungsprogramm proTechnicale

12 junge Frauen aus ganz Deutschland haben erfolgreich das Qualifizierungsprogramm proTechnicale der gemeinnützigen SOPHIA.T GmbH absolviert. Ziel des Gap Years ist es, die Teilnehmerinnen fit für Studiengänge in MINT-Fächern zu machen und gleichzeitig ihre Persönlichkeit zu stärken. Im Auditorium des ZAL TechCenter in Finkenwerder zählten auch Wirtschaftssenator Michael Westhagemann und ZAL Geschäftsführer Roland Gerhards zu den Gratulanten. …

Das neue proTechnicale-Jahr startet am 01. Oktober 2019.

190628_PM_Abschlussfeier proTechnicale 2019


Frauenpower für die Technik: proTechnicale erhält den Soroptimist Deutschland Preis 2017

Gewinner des diesjährigen, in Höhe von 20.000 € dotierten Soroptimist Deutschland Preises ist proTechnicale! Unter Anwesenheit von Staatssekretär Jo Dreiseitel – abgesandt als Vertreter für den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, Schirmherr der Preisverleihung – und Renate Matthei, Geschäftsführerin des Furore Verlags und Preisträgerin des Soroptimist Deutschland Preises 2015, wurde die Auszeichnung am 8. März im Frankfurter Grandhotel Hessischer Hof an Projektkoordinatorin Dr. Tanja Zeeb überreicht.

PM_proTechnicale erhält SOROPTIMIST Deutschland Preis 2017

Newsletter.

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter und erfahren Sie, was aktuell bei proTechnicale passiert.